Ensemble Pension Schöller am Theater Wedel 2019
Ensemble Pension Schöller am Theater Wedel 2019

Pension Schöller

Posse von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

Der gutmütige holsteinische Gutsbesitzer Philipp Klapproth möchte in Hamburg etwas ganz Besonderes erleben,. Etwas, was daheim noch keiner erlebt hat. Etwas, wovon er am Stammtisch stolz erzählen kann. Er möchte eine Heilanstalt für Geisteskranke besuchen. Dabei soll ihm sein Sohn Alfred behilflich sein, der in der Stadt ein Geschäft eröffnen möchte. Im Gegenzug winkt Papa mit finanzieller Unterstützung. Doch wie soll Alfred seinem Vater diesen Wunsch erfüllen? Ein Freund hat die rettende Idee: sind nicht die Bewohner der Pension Schöller allesamt dermaßen seltsam, dass Papa Philipp sie für verrückt halten könnte?

Und so beginnt ein komödiantischer Parforceritt. Jede Schrulle, jede Macke seiner Gesprächspartner wird für Philipp ein Hinweis auf deren Geisteskrankheit.

 

In 130 Jahren hat diese Komödie kein bisschen ihren Schwung verloren und bietet den Darstellern reichlich Futter.

Inszenierung

Günter Hagemann

Besetzung

Phlilipp Klapproth

holsteinischer Gutsbesitzer

Matthias Ziegann

Ulrike Sprosser

Philipps Schwester

Claudia Prehm

Ida

Ulrikes Tochter

Amelie Otte

Alfred

Philipps Sohn

Leif Schmidt

Ernst Kissling

Maler, Alfreds Freund

Ben Bewersdorff

Fanny Bernhardy

Weltreisende

Erika Wildgruber

Josephine Krüger

Schriftstellerin

Eva Stahl

Schöller

Pensionsinhaber

Fritz Peleikis

Amalie Pfeiffer

Schöllers Schwägerin

Angelika Reimer

Friederike

Amalies Tochter

Angélique Reese

Eugen Rümpel

Schauspielschüler

René Zonak

Gröber

Major a.D.

Hans-Michael Reimer

Jean

Zahlkellner

Jens Lumpe / Wim Remmers

Statisterie

Gerta Hellriegel

Heide Weiß

Dauer

ca. 2 Stunden

(inkl. Pause)

Kassenzeiten

Dienstags und donnerstags 
(außer an Feiertagen)

von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

sowie jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

0 41 03 - 9 67 90 67

kasse@theater-wedel.de

Unsere Partner

 

 

 

 

 

T ermine

I ntern

E nsemble

S tart

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater Wedel